select Language Deutsch English

TINA TURNER - Ihr Weg zur Rock-Ikone



80 Jahre „Queen of Rock“ – im Jahr 2019 kann Tina Turner auf acht Jahrzehnte eines außergewöhnlichen Lebens zurückblicken. Mit über 180 Millionen verkauften Tonträgern, zahlreichen Auszeichnungen und Rekorden zählt sie zu den einflussreichsten Sängerinnen der Welt. Geboren in Tennessee als Anna Mae Bullock, begann sie ihre Karriere 1958 als Backgroundsängerin von Ike Turner und seiner Band „Kings of Rythm“ in St. Louis. Aus Vermarktungsgründen wurde Bullock zu Tina Turner und ging anschließend als „Ike & Tina Turner Revue“ auf Tournee durch die USA, Europa und Australien. Nach 14 Jahren Ehe, in denen die Künstlerin Gewaltexzesse ihres Gatten am eigenen Leib erfahren musste, trennte sie sich von ihrem Mann Ike Turner und startete in den frühen 1980er Jahren ihre Solokarriere.

Der Beginn einer außergewöhnlichen Solokarriere


Genau vor 35 Jahren veröffentlichte die Rock-Ikone ihr Album „Private Dancer“. Heute zählt es zu den Top 100 der meist verkauftesten Alben weltweit und wurde mit insgesamt vier Grammy-Awards ausgezeichnet. Die „Queen of Rock“ brachte damit auch ihren ersten Nummer-Eins-Hit „What’s Love Got To Do With It“ als Solokünstlerin auf den Markt. Darüber hinaus etablierte sich Turner als Schauspielerin in zahlreichen Filmen. Für den Film „Mad Max – Jenseits der Donnerkuppel“ schrieb sie nicht nur den erfolgreichen Titelsong „We Don’t Need Another Hero“, sondern wirkte in der Rolle der „Aunt Entity“ selbst mit.

Ihre erste Solo-Tournee durch Europa startete Tina Turner 1985 mit der „Private Dancer Tour“, bei der sie unter anderem in München und Klagenfurt auftrat. Nur drei Jahre später, sicherte sich Turner einen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde als sie in Rio de Janeiro vor 188.000 Fans das größte Konzert als Solokünstlerin gab. 1991 veröffentlichte sie die gefeierte Hit-Kompilation „Simply The Best“, welche in Deutschland Platz 4 erlangte. Auch die Zusammenarbeit mit musikalischen Größen wie David Bowie, Mick Jagger oder Bryan Adams schmücken den glorreichen Karriereweg der amerikanischen Sängerin. 

Dieses Foto zeigt Tina Turner mit Ex-BRAVO-Chef Alexander Gernandt, der die Queen of Rock in den Neunzigerjahren mehrmals interviewte.           (c) Gernandt


Tina Turner – Simply The Best


Bei den Grammy-Awards im Februar 2008 wurde die „Queen of Rock“ nicht nur mit einem weiteren Grammy ausgezeichnet, sondern berührte das Publikum durch den gemeinsamen Auftritt mit Beyoncé Knowles ganz besonders. Emotional ging es in diesem Jahr für Turner weiter: die Rocklegende verabschiedete sich mit der „Tina! 50th Anniversary Tour“ von ihren Fans und verließ im Mai 2009 endgültig die Konzert-Bühnen dieser Welt.

Doch bis heute prägt Tina Turner die Musikszene weiterhin und ist durch ihre bemerkenswerte Karriere für viele Menschen zum Idol geworden. Denn sie ist und bleibt: Simply The Best!